DIY Nähen - Behelfsmaske - einfach selber nähen

Mundschutzmasken selber nähen-Mundschutz-Atemmaske-Atemschutz-Atemschutzmaske selber machen-Atemschutzmaske selber nähen-Atemmaske selber nähen-Atemmaske selber machen-Atemmaske Schnittmuster-Atemmaske selber nähen

Jinny and Joe's Mund- und Nasenmaske

Ich weiß nicht wie es euch geht, ich fühle mich gerade wie in einem schlechten Film.
Ein Virus stellt die gesamte Erde auf den Kopf. Täglich, stündlich, eigentlich minütlich erreichen uns neue Hiobsbotschaften aus allen möglichen Teilen der Welt. Widersprüchliche Expertenmeinungen, Meldungen über Infektions- und Sterberaten. Politische Entscheidungen, mal vernünftig, mal fragwürdig, Geschichten von, mit und über Klopapier aber auch wirklich sau- lustiges und kreatives Video-, Audio- und Bildmaterial, welches zeigt, wie wichtig es ist den Humor nicht zu verlieren.
Trotz allem ist die Sache ernst und bedrohlich.

Ich persönlich mache mir Sorgen um meine Eltern, um meine Schwester, die als Ärztin in der Notaufnahme arbeitet. Um Freunde und Bekannte die zwar jung sind, aber auf Grund von Vorerkrankungen besonders gefährdet sind.

Natürlich verursacht mir auch die wirtschaftliche Entwicklung ein sehr ungutes Gefühl. Am wenigsten Sorgen mache ich mir übrigens darüber, dass unsere Schüler zu wenig lernen, ich glaube die Kinder verkraften das schon, die Nerven der Eltern sind da eine andere Sache.
Groß und breit wird natürlich auch darüber diskutiert wie jeder einzelne sich und seine Mitmenschen schützen kann. Hände waschen, klar. Abstand halten, keine Hände schütteln, sich nicht vor lauter Wiedersehensfreude in die Arme fallen, dem zweijährigen Kind beibringen, dass es nicht einmal queer durch den Raum schnoddern soll…
Besonders interessant finde ich dabei die Diskussionen über das Tragen eines Mundschutzes: Ja, nein, vielleicht, auf jeden Fall, nützt doch nix, ist sogar gefährlich…
Die professionellen Atemmasken sollen ganz klar für jene Menschen vorbehalten sein, die sie derzeit dringend benötigen. Es gibt zu wenige, daher sind diese für uns Normalos tabu. Schwierig wird es natürlich wenn die professionellen Schutzmasken in Kliniken, bei Ärzten oder andern Berufen fehlen, eben dort wo sie dringend benötigt werden. Daher kann ich auch nachvollziehen, dass nicht im großen Stil dazu aufgerufen wird sich als Privatperson dringend mit Schutzmasken einzudecken. Aber glücklicherweise gibt es ja noch die Möglichkeit sich Masken behelfsweise selbst zu nähen. Zunächst wurde hier ja von vielen abgewunken, mittlerweile wird aber doch zaghaft geäußert, dass das Tragen einer einfachen Mund-Nasen-Maske vielleicht doch einen relativen Schutz bietet, vielleicht eine ganz vernünftige Entscheidung ist, auf jeden Fall aber besser als nichts.

Die DIY Masken sind für den privaten Gebrauch gedacht. Klar ist, dass es sich hier um keine Superheldenmasken handelt, die uns unverwundbar machen oder mit Sicherheit verhindern, dass wir andere anstecken. 
Wozu sind sie denn dann gut, die Masken? Warum macht eine Behelfsmaske trotzdem Sinn und was gilt es zu beachten?

Also, einfach mal mit dem gesunden Menschenverstand gedacht:
Das Corona Virus wird durch Tröpfcheninfektion übertragen. Wir geben also mini kleine Flüssigkeitströpfchen durch Ausatmung bzw. beim Sprechen in die Umgebung ab. Dazu muss man keine besonders feuchte Aussprache haben. Hat man nun Stoff mit einer gewissen Dichte vor Mund und Nase wird dieser Effekt  vermindert. Punkt. Selbstverständlich kommt es z.B. auch darauf an, wie gut die Maske sitzt. Sie sollte auch noch nicht völlig nass geatmet sein. Wenn man total erkältet ist bleibt man natürlich zu Hause und geht auch mit Maske nicht lustig einkaufen. Auch heißt es nicht, dass man jetzt gefährdete Personen besuchen kann weil man ja eine Mund-Nasenmaske trägt. Würde aber beim Einkaufen jeder eine Maske tragen, hätte dies bestimmt einen Effekt. Ich halte es aber auch für eine Geste des Respekts gegenüber jener Menschen, die derzeit in Positionen arbeiten in denen sie ihren Mitmenschen bezüglich umherfliegender Krankheitserreger ziemlich ausgeliefert sind.

Wir weisen an dieser Stelle jedoch ganz klar darauf hin, dass das Schnittmuster nicht zur Herstellung eines Medizinproduktes im Sinne des MPG dient und keinen Übertragungsschutz bei Tröpfcheninfektionen bietet. 

Mundschutzmasken selber nähen-Mundschutz-Atemmaske-Atemschutz-Atemschutzmaske selber machen-Atemschutzmaske selber nähen-Atemmaske selber nähen-Atemmaske selber machen-Atemmaske Schnittmuster-Atemmaske selber nähen-Atemschutz selber nähen-Atemschutz-selber machen

 Wenn du jetzt trotzdem Lust bekommen hast, findest du hier passende Stoffe um dir deine ganz individuelle Maske zu nähen. 

Stoffe-Jersey-Baumwolle-Sweat-French Terry-Softshell-Babycord-Webware-Jacquard-Srickstoff-lillestoff-Swafing-Albstoffe-Art Gallery-Birch-Hilco-Stenzo-nähen-Jinny and Joe

Nähe dir am besten mehrere Masken und wasche sie nachdem du sie benutzt hast. Falls du die Behelfsmaske über einen längeren Zeitraum trägst, wäre es sinnvoll eine Maske zum Wechseln dabei zu haben.
Der Stoff muss auch nicht kochfest sein. Das Corona Virus hat nämlich eine entscheidende Schwäche: Die Erbinformation des Viruses wird von einer Lipidschicht geschützt was nichts anderes ist als eine Hülle aus Fett. Deshalb ist ganz normales Händewaschen mit Seife, natürlich lang und gründlich genug, auch so effektiv. Seife, Spüli, Waschmittel, Shampoo alle lösen Fett und zerstören somit das Virus. Somit ist stark davon auszugehen, dass das Waschmittel welches die Olivenöl flecken aus den T-Shirts und Hosen unserer Kinder und Ehemänner wäscht auch dem Virus den Gar ausmacht. Um sicher zu gehen, sollte man die selbstgenähten Masken bei 60 Grad waschen. Auch wenn die Herstellerangaben z.B. für Jersey nur eine Waschempfehlung bis 40 Grad geben, halten die Stoffe das schon aus, die Farben werden vielleicht etwas leiden. Benutze also ruhig deine Lieblingsstoffe.* Ich habe hier die Reste gehüteteter Lieblingsstoffe von Lillestoff und byGraziela verwendet.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nähen!

Bleibt gesund!

Eure Eva

 * Wir sind natürlich keine Virologen oder Ärzte. Die Informationen haben wir mit größtmöglicher Sorgfalt und nach bestem Gewissen erstellt, daher übernehmen wir kein Gewähr für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Inhalte.

Mundschutzmasken selber nähen-Mundschutz-Atemmaske-Atemschutz-Atemschutzmaske selber machen-Atemschutzmaske selber nähen-Atemmaske selber nähen-Atemmaske selber machen-Atemmaske Schnittmuster-Atemmaske selber nähen

Das eBook mit Schnittmuster und ausführlicher Anleitung findest du hier


7 Kommentare


  • Anja Toischer

    Der Schnitt ist super und lässt sich einfach, und schnell nähen.

    Allerdings habe ich das Band, für den Draht. Auf die rechte Seite der innen Maske genäht. So kann man den Draht beim Waschen einfach herausnehmen.
    Danke für das geniale E-book.


  • Torben von Jinny & Joe

    Hallo,

    wenn ihr Baumwollstoffe oben in die Suche eingebt, werden euch alle Baumwollstoffe angezeigt.
    Masken lassen sich auch in der Mikrowelle desinfizieren. Dazu einfach mal googeln.


  • Bianca

    Moin moin
    Wenn man die nette Dame mit der Maske zeigt wäre es schön das sie nicht nicht so schnell dreht …schöner wäre es wenn sie sich nach einander zeigt ….
    Lg


  • Diana Roida

    Das Schnittmuster ist wirklich klasse! Auch für mich als blutiger Anfänger (hab mir erst vor ner Woche eine Nähmaschine gekauft) gut machbar. Die Anleitung erläutert Schritt für Schritt super verständlich und anschaulich wie’s geht.
    Und: die Stoffe von jinnyandjoe sind super schön!


  • Gabi Taubenheim

    Danke für das geniale E-book. Ich habe schon mehrere Schnittmuster ausprobiert, aber Eures sitzt am besten, ist einfach zu nähen und begeistert mich total. Perfekt!
    Gabi


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen